Das WIR-Tagebuch stellt sich vor

Im Rahmen des Projektes „Vom ICH zum WIR – miteinander statt gegeneinander“ möchten WIR zum einen mit unseren Angeboten die bereits ausgebildeten Berater_innen, angehenden Berater_innen, weiteren Interessierten und die Jugendlichen im Bereich der gruppenbezogenen menschenfeindlichen Verhaltensweisen fort- und weiterbilden. Damit möchten WIR auf unterschiedlichste Lebensumstände aufmerksam machen und für diese sensibilisieren. Zum anderen möchten WIR mit diesem Projekt alle Beteiligten im Verband näher zusammenführen und ein WIR-Gefühl schaffen, wodurch manch Unglaubliches erreicht werden kann, was allein nicht möglich wäre.

WIR – das steht für einen Jugendverband, der tolerant, hilfsbereit und weltoffen ist.

WIR – das sind allen voran die Junghelfer_innen, Jugendbetreuer_innen,    
         Ortsjugendleiter_innen und alle weiteren Unterstützer_innen.

WIR – das sind engagierte Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

WIR – das heißt Gemeinschaft, Partnerschaft und Vertrauen.

WIR – das ist ein WIR aus vielen wertvollen ICHs.

Das WIR-Tagebuch ist hungrig

WIR werden in unserem Projekt begleitet durch unser „WIR-Tagebuch“.

Und was ist das?

  • ein klassisches Tagebuch, nur „etwas“ größer
  • das Tagebuch wird uns in den kommenden drei Jahren auf Schritt und Tritt begleiten
  • überall, wo WIR sind, wird es eine extra Ecke geben, wo ihr das Tagebuch findet
  • neben dem Tagebuch werden immer liegen: Fotoapparat, Fotodrucker, Filz-, Bunt-, Wachsmalstifte, Bastelbedarf und und und…
  • das Tagebuch ist hungrig und neugierig: alles, was euch einfällt, könnt ihr dort hineinschreiben, -kleben und -basteln
  • das kann sein: Fotos vom Seminar, eure Ideen für weitere Aktionen der THW-Jugend, eure Berichte zu den Wochenenden, Spiele- und Methoden-Tipps, Vorstellungen eurer Jugendgruppe (bspw. als Steckbrief), gebastelte Werke und vieles mehr

Ihr könnt uns auch jederzeit Fotos etc. zuschicken, die WIR außerhalb von Seminaren in das Buch einbauen sollen – her mit euren Ideen, Texten, Bildern!

Im Laufe der drei Jahre soll das Tagebuch voll werden, eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Denn das Buch soll euch darstellen, eure Wünsche, eure Jugendgruppe, eure Motivation, eure Zeit in der THW-Jugend BEBBST. Denn das sind WIR.

Zum Schluss des Projektes möchten WIR das Buch für euch alle drucken lassen und an euch verschicken. Als Zeichen, dass WIR zusammengehören, Spaß haben und eine schöne Erinnerung an unsere gemeinsame Zeit in den Händen halten können.