Modellprojekt "anders statt artig"

anders statt artig - Kreative Ideen für interkulturelles Lernen

 

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. arbeitete im Projekt „anders statt artig – Kreative Ideen für Interkulturelles Lernen" mit zwei THW-Landesjugenden zusammen. Die THW-Jugend NRW e. V. war von Juli 2016 bis Juni 2019 Projektpartner. Die THW-Jugend BEBBST e. V. kam mit frischen Ideen im August 2018 dazu.

 

Ziel des gemeinsamen Projekts war es, mit euch – den Jugendlichen und Erwachsenen der THW-Jugend BEBBST – neue Methoden und Angebote für eure Jugendverbandsarbeit zu entwickeln. Themen der Vielfalt und Toleranz wurden andersartig und für euch passend gestaltet, sodass ihr sie bei euren Jugenddiensten, Ausflügen oder Lagern gut einbinden könnt.

 

Ihr als (Jung-)Helfer*innen wart dabei fabelhafte Expert*innen für das fachtechnische Wissen rund ums THW, die Gestaltung von Jugenddiensten und das ehrenamtliche Engagement. Die Jugendbildungsreferent*innen und die Projektleitung brachten ihr Wissen rund um Übungen, Spiele, Methoden und Materialien mit ein.

 

Im Jahr 2017 haben 100 Teilnehmende in fünf Methodenwerkstätten spannende Übungen und Methoden rund um gesellschaftspolitische Themen wie Integration, Vielfalt und Toleranz entwickelt. Dabei herausgekommen sind...

... eine interkulturelle Funk-Rallye,

... ein Brettspiel zum Thema Flucht und Katastrophenhilfe,

... zwei Planspiele rund um das Thema Zukunft im OV,

... ein Toolkit für das Drehen von Erklärfilmen und

... ein TaschenHandBuch mit Spielen für den Jugenddienst.

 

All das haben wir in die Toolbox gepackt und waren mit ihr von März 2018 bis Mai 2019 auf Tour!